PEXELS
GO MOBILE

Vorteile eines Digitalen Magazins

Von Neocosmo Next • 13.09.2016

Mit der Einführung eines digitalen Magazins trägt eine Organisation den neuen Gewohnheiten beim Medienkonsum und dem digital Lifestyle Rechnung. Doch nicht nur das: Ein digitales Magazin - ob als Mitarbeiter- oder Kundenmagazin, als Plattform zur Ankündigung von Events oder für Studierende - hat gegenüber einem klassischen Print-Magazin viele Vorteile.

Ein digitales Magazin ist für viele verschienden Zwecke flexibel einsetzbar, etwa als Mitarbeiter- oder Kundenmagazin in Unternehmen sowie für Studenten oder Studieninteressirerte von Hochschulen. Ein online Magazin ermöglicht schnelle Klicks anstatt Blättern in Printmagazinen und Infobroschüren. Dabei können Inhalte auf verschiedenen Endgeräten bequem und ortsunabhängig gelesen werden, indem die Darstellung für PC-Bildschirmen, Laptops, Tablets und Smartphones optimiert wird. Die Leser können nicht nur passiv konsumieren, sondern haben die Möglichkeit, Beiträge über die sozialen Netzwerke zu teilen, zu kommentieren und weiterzuempfehlen. Ein elektronisches Magazin kann dabei weit mehr als ein Printmagazin umfassen: Artikel können beispielsweise mit Videos und Podcasts ergänzt werden. Thematisch passend können Pressemitteilungen, Produktinformationen und Eventankündigungen mit den Wortbeiträgen verknüpft werden. Dies bietet zusätzlichen Leseanreiz.

Auch darüber hinaus bietet ein digitales Magazin, verglichen mit der gedruckten Variante, viele Vorteile. Diese liegen beispielhaft in folgenden Punkten:

Kontinuierliche Erreichbarkeit der Zielgruppe.

Ein digitales Magazin kann sich an (potenzielle) Kunden, Mitarbeiter, Studierende, Interessierte sowie an Akteure der lokalen und nationalen Wirtschaft und Politik richten. Die Zielgruppe wird im Internet adressiert und ist kontinuierlich erreichbar.

Ausnutzung der sozialen Netzwerke.

Die Multiplikatoren-Wirkung der sozialen Netzwerke wird ausgenutzt. Es ist eine wesentliche höhere Reichweite und Verbreitung zu erwarten als über eine Druckauflage.

Erleichterter Zugang.

Relevante Informationen sind durch die Darstellung auf der Online-Plattform besser über Suchmaschinen zu finden.

Gewährleistung der Aktualität von Beiträgen.

In einer Organisation können über das digitale Magazin zum Beispiel Innovationsthemen, Produktinformationen, How-to-Videos, Checklisten und interne Unternehmensentscheidungen verbreitet werden. Auch Veranstaltungshinweise und Servicethemen können erfolgen. Das Magazin kann regelmäßig mit neuen Inhalten angereichert werden. Somit werden aktuelle Themen zeitnah verbreitet.

Geringe Kosten.

Kosten für Layout, Druck und Vertrieb eines Printmagazins entfallen. Stattdessen entstehen einmalige Kosten für die Installation des Portals, danach monatliche Lizenzkosten.

Personalisierung und Newsletter-Funktion.

Über eine Newsletter-Funktion können Leser auf diejenigen neuen Artikel hingewiesen werden, welche ihrem vorher definierten Interessensprofil entsprechen. Über das datenschutzkonforme Tracking kann analysiert werden, welche Themen angeklickt und gelesen werden oder über die sozialen Netzwerke Verbreitung finden. Der Betreiber des Magazins erhält rückwirkend wichtige Informationen über das Leseverhalten ihrer Zielgruppen, die bei einem Printmagazin verloren gehen.